2012 Ausstellung "Wolfsmilchgewächse"

Am 17./18. November fanden die Pillnitzer Gewächshaustage statt, traditionell verbunden mit einer von den Fachschülern gestalteten Ausstellung. Zum Thema "Wolfsmilchgewächse" entwickelten die 16 Teilnehmer der im Jahr 2013 abschließenden Technikerklasse Produktionsgartenbau 16 ansprechende und interessante Beiträge. Insgesamt 2500 Besucher sahen die Ausstellung – und waren begeistert. Die hohe Besucherzahl war sicher auch der Tatsache geschuldet, dass das MDR-Fernsehen am Sonnabendabend von dem Ereignis berichtete.
Die phantasievollen und ansprechend gestalteten Ausstellungsbeiträge griffen das Thema "Wolfsmilchgewächse" in der ganzen Breite auf: Einige der gärtnerisch als Staude, Topfpflanze oder Schnittblume genutzten Euphorbiaceen wurden detailliert vorgestellt. Die gefährlichen, die nützlichen und die heilsamen Inhaltsstoffe einiger Arten waren ebenso Themen wie die Besonderheiten sukkulenter Arten und Geschichte(n) zu den Wolfsmilchgewächsen.

 Das hohe Niveau aller Beiträge erschwerte die Auswahl der besten Präsentationen, die durch den Verband Ehemaliger Dresden-Pillnitzer e.V. mit Preisgeldern ausgezeichnet wurden. Kathleen Ziegler vom Vorstand des Ehemaligenverbandes übergab zur Eröffnung am 17.11.2012 den ersten Preis an Mirko Philipps für seinen Beitrag "Weltreise mit den Wolfsmilchgewächsen". Den zweiten Preis erhielt Oliver Rens für seine Arbeiten und Demonstrationen zum Thema "Veredlung von Wolfsmilchgewächsen". Für die originell gestaltete "Milchbar mit Wölfen", an der man durch einen Quiz in den Genuss einer "Wolfsmilch" gelangen konnte, wurde Tina Menzel mit dem dritten Preis ausgezeichnet. Gleich zwei vierte Preise wurden an Magdalena Fedus und Reni Kutschmann vergeben. Ihre Themen waren "Giftstoffe in Wolfsmilchgewächsen: ein Drama in fünf Akten" und "Euphorbia pulcherrima für Schnitt und Floristik".

An den Pillnitzer Gewächshaustagen beteiligten sich alle Institutionen des Grünen Forums Pillnitz. So gab es unter anderem in den Gewächshäusern des JKI mit 40 Birnensorten einen Rückblick auf die letzte Obsternte und beim LfULG mit 140 Sorten einen Ausblick auf die kommende Weihnachts-sternensaison zu sehen. In den Häusern der HTW fanden die ideenreichen Studentenversuche und die Cafeteria besondere Beachtung.

Stephan Wartenberg
LfULG, Abt. Gartenbau Dresden-Pillnitz

>>>> mehr Bilder hier

2012 Jahreshauptversammlung

Die diesjährige Hauptversammlung am 08.09.2012 war kulturell geprägt durch eine Busfahrt zum Botanischen Garten Berlin-Dahlem. Während der Fahrt wurde der Rechenschafts- und Kassenbericht verlesen, der alte Vorstand entlastet u. der neue Vorstand gewählt. Näheres dazu im nächsten Mitteilungsheft. Nach einer Pause mit reichhaltigem Frühstück erreichten wir Berlin. Der Botanische Garten umfaßt eine Fläche von über 43 ha und beherbergt etwa 22.000 verschiedene Pflanzenarten. In der 13 ha großen Pflanzengeographischen Abteilung und den über 6000 qm umfassenden Gewächshäusern konnten wir nur teilweise einen Überblick über die artenreiche Pflanzenvielfalt gewinnen. Nicht umsonst gehört der Garten zu den größten und bedeutendsten Botanischen Gärten der Welt.

 

 
  

2012 Festveranstaltung 90. Jahre Lehre und Forschung für den sächsischen Gartenbau

Aus diesem Anlass fand eine Veranstaltung am Freitag, den 6.Juli 2012 statt, zu der auch die Mitglieder des Verbandes eingeladen waren. 160 Gäste kamen in die Aula der Pillnitzer Fachschule.
Der Präsident des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, Norbert Eichkorn, begrüßte die Gäste und moderierte die Festveranstaltung. Nach einem Grußwort des Parlamentarischen Staatssekretärs Dr. G. Müller ergriff Staatsminister Frank Kupfer das Wort zur Festrede und würdigte die Leistungen der Einrichtungen des Pillnitzer Standortes auf dem Gebiet der Bildung und der Forschung. Mit ihren Ergebnissen leisten sie einen wichtigen Beitrag für den Gartenbau.

 

Im Anschluss wurden Aufgaben und aktuelle Arbeiten der 4 Pillnitzer Einrichtungen „Julius Kühn-Institut, Bundesforschungsinstitut für Kulturpflanzen“, „Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden“, „Schlösser und Gärten Dresden Schloss & Park Pillnitz“ sowie des „Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie“ und die Tätigkeit des Verbandes „Ehemaliger Dresden-Pillnitzer“ dargestellt. Die Festveranstaltung wurde vom Trio „nottambulo“ musikalisch begleitet.

Zum Abschluss ergriffen der Präsident des Landesverbandes Gartenbau Sachsen, Winfried Kaiser und der Vorsitzende des Landesverbandes Sächsisches Obst, Gerd Kalbitz, das Wort und überbrachten die Glückwünsche des Berufsstandes, verbunden mit klaren Erwartungen für die Zukunft.
Die etwas längere Kaffeepause bot Raum für viele Gespräche.

Die Abendveranstaltung fand in der Überbetrieblichen Ausbildung der Abteilung Gartenbau statt. Der Teilnehmerkreis war ein schöner Querschnitt von Jung und Alt, ehemaligen und derzeitigen Mitarbeitern. Der Höhepunkt war der Auftritt von“ August dem Starken“, der sehr wortgewandt mit Witz und Charme unterhielt.
An dieser Stelle danke ich allen die bei der Vorbereitung der Veranstaltung mitgewirkt haben.
„90 Jahre Lehre und Forschung“ wurde von den Einrichtungen des Grünen Forums und dem Verband „Ehemaliger Dresden-Pillnitzer“ eine Broschüre mit 144 Seiten herausgegeben

Dr. Wolf-Dietmar Wackwitz
Fachschule/Abt. Gartenbau